Angebote zu "Römischen" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Pirling, Renate: Die Funde aus den römischen Gr...
103,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.06.2006, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld-Gellep, Titelzusatz: Katalog der Gräber 6348-6361, Autor: Pirling, Renate // Siepen, Margareta, Verlag: Steiner Franz Verlag // Franz Steiner Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ur // und Frühgeschichte // Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 620, Abbildungen: 21 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 13 Schwarz-Weiß- Tabellen, 4 Farb- und 107 s/w-Tafeln, 1 CD-ROM, Gewicht: 1806 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld...
103,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld-Gellep ab 103 € als gebundene Ausgabe: Katalog der Gräber 6348-6361. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld...
103,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld-Gellep ab 103 EURO Katalog der Gräber 6348-6361

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Die Funde aus den römischen Gräbern von Krefeld...
103,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem VorwortIn dem vorliegenden Band werden nun auf den Tafeln 1-48 alle Typen von Keramik (gegliedert nach Warenarten und Formen) und Gläsern (nach den Zweckformen) zusammengestellt. Ihnen folgen auf den Tafeln 49-85, nach Sachgruppen getrennt, Abbildungen aller weiteren Beigaben, von jeder Form jeweils ein Exemplar. Ein rascher Überblick über alles, was die Gelleper Gräber an Funden geliefert haben, wird dadurch ermöglicht.Die Formen werden dann im Text behandelt. Es sind jeweils alle Vorkommen eines bestimmten Typs mit der Grabnummer und der Abbildung auf den Tafeln der Bände I-VII aufgeführt. Zu allen Formen werden Datierungen aus den Gelleper Grabzusammenhängen heraus und unter Hinzuziehung von Vergleichsstücken von anderen Fundorten sowie ein allgemeiner Kommentar gegeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Körpergräber des 1. - 3. Jahrhunderts in der rö...
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

John Scheid, Körperbestattung und Verbrennungssitte aus der Sicht der schriftlichen QuellenAlbrecht Scriba, Wandlungen in den Jenseitserwartungen des helenistisch-römischen JudentumsJürgen Zangenberg, Körper, Grab und JenseitsHans-Peter Kuhnen, Grabbau und Bestattungssitten in Palästina und Transjordanien zwischen Herodes und den SeverernMichael Konrad, Gräber und Bestattungssitten in den römischen Provinzen Syria, Osrhoene und MesopotamiaJoseph L. Rife, Inhumation and cremation at early roman Kenchreai (Corinthia) in local and regional contextDespina Zernioti, A burial complex in the roman City of Cassiope in North East Corfu - Some remarksAleksandar Jovanovi´c, Inhumation in Moesia Superior in the First to Third Century adJudit Topál, Changes in funerary practice in the Western Cemeterie of Aquincum, PannoniaJan Bemmann, Hans-Ulrich Voß, Anmerkungen zur Körpergrabsitte in den Regionen zwischen Rhein und oder vom 1. bis zur Mitte des 5. Jahrhunderts n. Chr.Maria Christina Grossi, Valeria Silvia Mellace, Roma, via portunese: La necropoli di vigna piaJacobo Ortalli, Cremazione e inumazione nella cisalpina: Convivenza o contrapposizione?Margherita Bolla, Il rito inhumatorio a VeronaFranca Maselli Scotti, Annalisa Giovannini, Inhumazioni ad aquileia: Dati D´Archivio e ritrovamenti recentiSimonetta Biaggio Simona, Fulvia Butti Ronchetti, Inumatione e cremazione tra il lago verbano e il lago di como: Cronologia e distribuzione, Mutamenti e persistenzeDesiderio Vaquerizo, Crematio et humatio in hispana: Cordubensium MosCarmen Pérez Maestro, El puticuli de emerita augustaFrédérique Blaizot, Valérie Bel, Christine Bonnet, Yann Deberge, Laurence Trynoy, Sébastien Barberan, Alain Wittmann, Inhumation and cremation in roman Gaule: Continuity or discintinuity of the burial practicesDaniel Castella, Pierre Blanc, Les partiques funéraires à avenches (aventicum) et dans sa région durant le haut-empirePeter Jud, Bestattungssitten in der Schweiz und am südlichen Oberrhein in der Latène- und Römerzeit: Kontinuität und WandelClive Bridger, Körpergräber des 1.-3. Jahrhunderts im Xantener RaumMargareta Siepen, Körpergräber vom Ende des 2. Jahrhunderts bis um 275 n. Chr. in Krefeld-GellepStefan Pfahl, Hans-Peter Kuhnen, Orient und Okzident: Römische Körpergräber in TrierMarion Witteyer, Peter Fasold, Körpergräber in zentralen Orten Obergermaniens: Die Beispiele MOGONTIACVM und NIDAKörpergrabtraditionen im römischen Britannien

Anbieter: Dodax
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Köln, Bd. 1: Köln in römis...
96,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gründung und Anfang der Stadt Köln Die Geschichte des heutigen Köln beginnt in der römischen Zeit. Ohne Marcus Agrippa und Augustus wäre Köln nicht entstanden, ohne Agrippina trüge es nicht seinen Namen und wäre nicht das, wozu es in seiner mehr als 2000jährigen Geschichte herangewachsen ist. Köln hat seine römische Herkunft nie vergessen, sie vielmehr zu allen Zeiten als etwas Besonderes herausgehoben. Professor Dr. Werner Eck liefert eine für alle Interessierten auch ohne grosses Vorwissen gut lesbare Darstellung der ersten 500 Jahre Kölns; viele vorwiegend farbige Abbildungen und Karten illustrieren das gegenwärtige Wissen über die Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA). Weil das römische Köln weit mehr als das heutige Stadtgebiet umfasste, bietet Eck gleichzeitig eine Darstellung der ersten fünf Jahrhunderte nach Christus für den gesamten südlichen linksrheinischen Teil Nordrhein-Westfalens von Remagen im Süden bis Krefeld im Norden und im Westen bis Aachen. ISBN für die 13-bändige Gesamtausgabe 978-3-7743-0359-1

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Köln, Bd. 1: Köln in römis...
77,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Gründung und Anfang der Stadt Köln Die Geschichte des heutigen Köln beginnt in der römischen Zeit. Ohne Marcus Agrippa und Augustus wäre Köln nicht entstanden, ohne Agrippina trüge es nicht seinen Namen und wäre nicht das, wozu es in seiner mehr als 2000jährigen Geschichte herangewachsen ist. Köln hat seine römische Herkunft nie vergessen, sie vielmehr zu allen Zeiten als etwas Besonderes herausgehoben. Professor Dr. Werner Eck liefert eine für alle Interessierten auch ohne großes Vorwissen gut lesbare Darstellung der ersten 500 Jahre Kölns; viele vorwiegend farbige Abbildungen und Karten illustrieren das gegenwärtige Wissen über die Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA). Weil das römische Köln weit mehr als das heutige Stadtgebiet umfasste, bietet Eck gleichzeitig eine Darstellung der ersten fünf Jahrhunderte nach Christus für den gesamten südlichen linksrheinischen Teil Nordrhein-Westfalens von Remagen im Süden bis Krefeld im Norden und im Westen bis Aachen. ISBN für die 13-bändige Gesamtausgabe 978-3-7743-0359-1

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot